Aufbau unserer Heizungsanlage

1Pelletkaminofen mit Wassertasche
2Gasbrennwertgerät Buderus Logamax GB 142
3Hydraulische Weiche
4Pufferspeicher 1000 Liter
5Heizkreis 1: Büros
6Heizkreis 2: Halle und Lager
7Solarthermieanlage: Vakuumröhrenkollektor
8Solarthermieanlage: Flachkollektor

Das Kernstück unserer Anlage ist ein wasserführender Pelletkaminofen, der die Grundlast an Wärme liefert. Er gibt nur einen Bruchteil seiner Energie an die Umgebungsluft ab. Der Großteil wird über einen Wärmetauscher, der sogenannten "Wassertasche", in den Heizkreislauf eingespeist. Ein direkt nach dem Pelletofen angeschlossener 1000 Liter Wasser fassender Pufferspeicher nimmt die Wärme zunächst einmal auf.

Ein Gasbrennwertgerät ist zur Abdeckung von Niedrig- und Spitzenlast zuständig und ist über eine hydraulische Weiche und eine weitere Pumpe ebenfalls am Pufferspeicher angeschlossen.

Bei Sonnenschein speist eine solarthermische Anlage, die zu Demonstrationszwecken an unserer Halle angebracht ist, Wärme in den Puffer ein. Die Solaranlage besteht aus einem Flach- und einem Vakuumröhrenkollektor. Letzterer liefert auch im Herbst und im Frühling ein hohes Maß an Wärmeenergie.

Mit der erzeugten Wärme werden zwei Heizkreise versorgt. An Heizkreis 1 sind die Heizkörper in unseren Büroräumen angeschlossen. Heizkreis 2 liefert seine Energie an ein Heizgebläse, das die Luft in unserer Halle und in unserem Lager auf angenehme Temperaturen erwärmt.

TA-Steuerung behält den Überblick

Als Steuer- und Regeleinheit setzen wir die frei programmierbare Universalregelung UVR1611 des österreichischen Herstellers "Technische Alternative" (kurz: TA) ein. Wie Sie dem oben abgebildeten Schema entnehmen können, nimmt diese über ein Dutzend Sensoren die Temperaturen an neuralgischen Punkten auf und steuert die Wärmeerzeuger, Pumpen und Mischer, damit überall gleichbleibend angenehme Temperaturen herrschen.

C.M.I. bietet Zugriff über Internet

Das Control and Monitoring Interface (C.M.I.) verbindet die UVR1611 mit unserem Firmennetzwerk und erlaubt einfachen lesenden und schreibenden Zugriff auf alle Anlagenparameter und Einstellungen. Das oben stehende Schema mit den Temperatur- und Zustandsdaten wird automatisch alle drei Minuten an unseren Internetserver übertragen und in diese Webseite eingebunden. Zusätzlich erfassen wir noch mit einer selbstgeschriebenen Software alle Temperaturwerte der Anlage und schreiben Sie in eine Datenbank. Mit den gewonnenen Daten erstellen wir noch zusätzliche Auswertungen und Charts, die Sie hier abrufen können.

Fragen Sie uns zu diesem Thema!

Rückrufwunsch