Räume entfeuchten durch Wohnraumbelüftung

Ursache zu hoher Luftfeuchtigkeit im Raum

Um ein hohes Maß an Energie einzusparen ist es notwendig, die Gebäudehülle weitestgehend abzudichten. Ein unkontrollierter Luftaustausch soll damit unterbunden werden, denn verlässt warme Luft das Gebäude, geht damit auch Energie verloren. Im Gegenzug dringt kalte Luft von außen ein, die wieder erwärmt werden muss und damit zusätzlich Heizenergie "frisst".

Doch mit der Luft gelangte vor der Dämmung und Abdichtung des Gebäudes auch Feuchtigkeit in die Außenwelt. Dieser Austausch fällt jetzt weg und der Wasserdampf bleibt im Gebäude. Das Übel an der Wurzel anpacken und die Quelle der Luftfeuchtigkeit beseitigen? Dann müsste man zuallererst die Bewohner ausquartieren, denn der Mensch selbst produziert durch Atemluft und Schweiß jede Menge Feuchtigkeit, die von der Umgebungsluft aufgenommen wird.

Die Folgen

Die Luft kann, abhängig von ihrer Temperatur, nur ein gewisses Maß an Wasser aufnehmen. Je höher die Lufttemperatur, desto höher auch das Aufnahmevermögen. In einem Gebäude herrschen jedoch nicht überall gleiche Temperaturen. Bestimmte Bauteile - vornehmlich solche aus Beton oder Metall - kühlen schneller aus, als z.B. der Rest einer Wand. Die Lufttemperatur in der Nähe dieser Bauteile sinkt, die Sättingsgrenze der Luft ist erreicht und Feuchtigkeit schlägt sich als Tau nieder.

An kalten Tagen kann man das oftmals an Kältebrücken beobachten. Da bildet sich vornehmlich Kondeswasser an Fensterscheiben, Rolladenkästen, an Übergängen von Keller- und Geschosswänden, in Heizkörpernischen und an Zimmerecken. Wurden an einem Gebäude nur die Fenster ausgetauscht, so sind die Fenster-Laibungen beliebte Kandidaten für die Bildung von "Schwitzwasser". Und überall, wo eine feuchte Umgebung besteht und sich auch die Temperaturen auf behaglichem Niveau bewegen, zieht ein ungebetener Gast ins Haus: der Schimmelpilz.

Räume entfeuchten mit Entfeuchtungsgeräten

Ein Luftentfeuchter entzieht der Luft im Umluftbetrieb das Wasser. Der Dampf kondensiert an einer gekühlten Fläche innerhalb des Gerätes, wird aufgefangen und kontrolliert abgeführt. Zudem wird der Luft Wärme entzogen und wieder zur Temperierung des Raumes verwendet. Es sind auch Geräte mit Anschluss eines Luftkanals lieferbar zur Beimischung von Außenluft.


inVENTer-Raumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Flüsterleiste dreht sich der Ventilator der inVENTer-Lüftungseinheit 70 Sekunden lang in eine Richtung und transportiert verbrauchte Luft nach außen. Die Luft durchströmt den Keramikkern des Wärmetauschers und gibt an diesen seine Energie ab. Dann ändert sich die Drehrichtung des Ventilators. Frische Luft von außen wird aufgenommen, im Keramikkern erwärmt und in den Raum abgegeben. Wertvolle Heizenergie wird gespart.

Die inVENTer-Lüftungssysteme werden intuitiv mit passenden Reglern bedient. Mittels unterschiedlicher Betriebsmodi kann die Stärke der Lüftung individuell eingestellt werden.

Im Modus "Wärmerückgewinnung" arbeitet der Ventilator der Lüftungsanlage nach dem Wärmeaustauschprinzip und wechselt in 70-sekündigen Intervallen zwischen Ab- und Zuluftbetrieb. Im Durchlüftungsmodus findet kein Richtungswechsel statt. Auf diese Weise ist es möglich, dass feuchte Luft beispielsweise aus Bad oder Küche herausgeleitet wird. In Wohn- und Schlafräumen kann man z. B. kühle Luft nach innen strömen lassen. Insbesondere im Sommer ist diese Funktion ideal zur Abkühlung der Räume.

Eigenschaften

  • Es wird empfohlen, das Lüftungssystem ganzjährig laufen zu lassen. Mit einem Stromverbrauch von nur ca. 2,5 Watt pro Ventilator (effektiv) wird durchschnittlich 40-mal mehr Heizungsenergie gespart. Aufs Jahr gerechnet betragen die Stromkosten pro Jahr und Lüftungsgerät rund 5 Euro.

Mobile Luftentfeuchter von REMKO

Leistungsstarke Luftentfeuchter, sofort und überall einsetzbar

Wenn Sie nur bei bestimmten Außentemperaturen oder punktuell Probleme mit zu hoher Luftfeuchtigkeit haben, wäre der Einsatz eines mobilen Entfeuchtungsgerätes eine Option. Diese arbeiten ähnlich wie eine Klimaanlage, es kommen auch die gleichen Komponenten zum Einsatz.

Eigenschaften

  • Entfeuchtungsleistung 8,7 Liter
    Luftleistung 150 m3/h
    bis
    Entfeuchtungsleistung 55 Liter
    Luftleistung 600 m3/h

Schwimmbadentfeuchtung

An der großen offenen Wasserfläche eines Schwimmbades verdunstet ständig Wasser. Zieht die feuchte Luft aus der Schwimmhalle in andere kältere Gebäudeteile, kondensiert der Wasserdampf und führt zu Schimmel. Sammeln sich größere Mengen Kondenswasser an, können auch massive Schäden an der Bausubstanz die Folge sein.

Geräte zur Entfeuchtung eines Schwimmbads kommen auch für große Duschanlagen in Frage.

Eigenschaften

  • Entfeuchtungsleistung 10,50 Liter
    Luftleistung von 220 m3/h
    bis
    Entfeuchtungsleistung 100,80 Liter
    Luftleistung von 750 m3/h

Mobile Bauentfeuchtung

Gerne beraten und liefern wir das passende Geräte je nach Bedarf. Bitte fragen Sie auch nach Leihgeräten

Eigenschaften

  • Entfeuchtungsleistung 38 Liter
    Luftleistung und 290 m3/h
    bis
    Entfeuchtungsleistung 107 Liter
    Luftleistung und 1200 m3/h
    (Tagesleistung)

Fragen Sie uns zu diesem Thema!

Rückrufwunsch