Gerade bei älteren Gebäuden ist nicht genau bekannt, wo die Abwasserleitungen liegen oder wo genau das Obeflächenwasser abgeführt wird. Das Fehlen von Plänen wird einem erst dann bewusst, wenn das Wasser zum Stillstand gekommen ist und man durch größere Ansammlungen davon hindurch watet.

Eine unserer Kamerasonden ist mit einem Sender ausgestattet. Die Kamera wird in das Rohr eingeschoben und mit einem Empfänger können wir an der Oberfläche die Stärke des Signals messen. An der Stelle mit dem höchsten Ausschlag befindet sich die Sonde im Untergrund. Wir schieben die Sonde im Rohr immer weiter und folgen der Richtung, die wir im Display des Messgeräts angezeigt bekommen. Zusätzlich erhalten wir als weitere Information die Tiefe, in der sich der Sender momentan befindet. Neben der Kartierung des Leitungsverlaufs können wir so auch schadhafte Stellen punktgenau orten.

Ist ein Rohr z.B. gebrochen oder so massiv verstopft, dass auch keine Hochdruckspülung mehr hilft, spüren wir das Problem mit der Kamera auf. Der Sender an der Kamera zeigt uns an der Oberfläche, wo der Bagger seine Schaufel ansetzen muss. Statt wie früher den gesamten Hof oder Vorgarten zu zerstören, können wir heute einen Bereich zielgerichtet öffnen und die beschädigte Leitung schnell reparieren.

Leistungen im Überblick

  • Rohrortung mit Planerstellung für bestehende Leitungen
  • Verlaufs- und Tiefenortung von Abflussrohren und Abwasserkanälen
  • Punkt-Ortung der Lage von schadhaften Stellen
  • Ortungen von allen waagerecht und senkrecht verlaufenden Rohren

Fragen Sie uns zu diesem Thema!

Rückrufwunsch